Landesverband Schulpsychologie NRW

Landesverband Schulpsychologie NRW

Film: Staudamm PDF Drucken E-Mail
  
Mittwoch, den 16. April 2014 um 15:09 Uhr

Film StaudemmAm 23. Februar 2014 wurde im „Cinema“ in Münster der Film "Staudamm" vom VBE präsentiert. Der Film thematisiert die Folgen eines Amoklaufs in einer Kleinstadt. Zu der Vorführung waren Vertreter aus Politik und Verwaltung, Lehrkräfte, Eltern und Schüler aus Steinfurt und Münster  eingeladen. Im Anschluss standen Regisseur und Produzent Herr Sieben und ausgewählte Fachleute zur Verfügung. Die Schulpsychologie wurde durch Tanja Honka als Vertreterin des Landesverbandes Schulpsychologie NRW e.V. repräsentiert.

In einem regen Austausch mit Lehrkräften, Eltern und teilweise betroffenen Schülern wurden Möglichkeiten der Vorsorge, Intervention und Nachsorge eines möglichen Amokfalls besprochen. 

Weitere Hintergründe zum Film sind hier zu finden.


 
Buko 2014 NEUE SCHULWELTEN – HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE SCHULPSYCHOLOGIE PDF Drucken E-Mail
  

KongresslogoDer 21. Bundeskongress für Schulpsychologie findet mit dem Thema "NEUE SCHULWELTEN – HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE SCHULPSYCHOLOGIE in der Zeit vom 12.-14 November 2014 in Landshut/Bayern statt. Alle Kolleginnen und Kollegen sind zur Mitwirkung aufgerufen. Wir hoffen auf eine rege Mitarbeit und Unterstützung. Referentinnen und Referenten erhalten Sonderkonditionen bei der Teilnahme am Kongress.Ab sofort besteht die Möglichkeit Ihre Beiträge unter www.bdp-schulpsychologie.de/buko2014 anzumelden.

 
Beruflich vernetzen bei Xing PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 17. Januar 2014 um 13:32 Uhr

Wir möchten auf eine Initiative einiger Kolleginnen und Kollegen hinweisen:

Liebe Kolleg/-innen,

ausgehend von der Situation in NRW, wo in den letzten Jahren ein Ausbau der Schulpsychologie stattgefunden hat, und der Tatsache, dass sich seit einigen Jahren ein Generationenwechsel in den Beratungsstellen vollzieht, steigt der Bedarf an einer persönlichen und fachlichen Vernetzung, die nicht auf jahrelangem persönlichem Kontakt fußt.

Auch fehlt manchmal, abhängig von den Gegebenheiten in den Beratungsstellen, eine verlässliche Quelle für Informationen über Veranstaltungen und wichtige Dokumente.

Nach vielen Gesprächen hat sich eine Projektgruppe, bestehend aus Judith Lanphen, Sascha Borchers und Alexander Klinkner gebildet, die sich mit den Möglichkeiten einer Vernetzung der Schulpsycholog/-innen im Internet auseinandergesetzt hat.

Nach der Prüfung verschiedener Plattformen haben wir uns für eine Vernetzung über eine zugangsbeschränkte Gruppe bei XING entschieden, einem sozialen Netzwerk, in dem bereits einige Schulpsycholog/innen vertreten sind. XING ermöglicht aussagekräftige Profile, die Organisation von Gruppen und eine sehr gute Suchfunktionalität. Die Nutzung der wesentlichen und für unsere Vernetzung notwendigen Funktionen ist kostenfrei. Das börsennotierte Unternehmen hat seinen Sitz in Deutschland und ist hier auch der führende Anbieter, so dass von einer hohen Datensicherheit ausgegangen werden kann.

Eine kurze Erläuterung zur Namensgebung der Gruppe: Es kann auch Mitglied der Gruppe werden, wer nicht Mitglied im BDP (Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen) ist! Den Bezug zum BDP, Sektion Schulpsychologie, haben wir aus verschiedenen Gründen gewählt: Wir wollen signalisieren, dass sich die Gruppe an Berufspsycholog/-innen richtet, die praktisch oder wissenschaftlich im Bereich Schulpsychologie tätig sind. Darüber hinaus versprechen wir uns von der Unterstützung durch den Verband eine hohe Aufmerksamkeit und Kontinuität für die Gruppe. Umgekehrt möchten wir hiermit aber auch die berufspolitische Vertretung der Schulpsychologie in Deutschland stärken. Dies umfasst ausdrücklich eine Einladung der jeweiligen Verbände in den Bundesländern.

Im Anhang findet ihr eine Anleitung, wie ihr euch bei XING und unserer Gruppe dort anmeldet. Für Fragen zu Details der Funktionen & der Datensicherheit von XING bitten wir euch, zunächst den sehr guten Hilfebereich auf der Website zu nutzen. Eure inhaltlichen Fragen zu unserer Gruppe oder zu den Möglichkeiten, sich aktiv bei der Organisation zu beteiligen, könnt ihr gerne jederzeit an uns richten. 
Wir freuen uns auf den kollegialen Austausch!
Alexander Klinkner, Sascha Borchers, Judith Lanphen

 
Aufbaukurs zur Schulpsychologischen Krisenintervention PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 06. Februar 2014 um 23:40 Uhr

Vom 3.-4. April 2014 wird ein weiterer Aufbaukurs (AK) zur Schulpsychologischen Krisenintervention angeboten, wiederum im MSW-Tagungshaus in Soest.

Aufgrund der Erfahrungen im Zusammenhang mit der Ausschreibung des Grundkurses (GK) im Dezember letzten Jahres, zu dem leider aus Platzmangel mehr als die Hälfte der InteressentInnen nicht zugelassen werden konnten, möchten wir zum Verfahren der Auswahl schon vorab mitteilen:

  • Auch für diesen Kurs können nur 30 Plätze zur Verfügung gestellt werden.
    Es werden dieselben Kriterien gelten wie bei allen Kursen:
    Ein GK oder eine gleichwertige Schulung sollte durchlaufen sein, ein AK noch fehlen.
    Als „Beauftragte“ tätige oder in absehbarer Zukunft als solche tätig werdende KollegInnen werden vorrangig zugelassen, vor denen, die als „Vertretende“ eingesetzt oder entsprechend vorgesehen sind; dann noch freie Plätze stehen weiteren für den Aufgabenbereich vorgesehenen/daran inter-essierten Schulpsychologinnen zu. (Bitte also wieder die Angaben (B), (V) oder (W).)
  • Besondere Notlagen einzelner Beratungsstellen werden nach Möglichkeit berücksichtigt; ein Proporz der Regierungsbezirke wird angestrebt.
  • Es lässt sich nicht garantieren, dass alle AbsolventInnen des letzten GK einen Platz erhalten – wir rechnen damit, dass sich auch KollegInnen zum AK anmelden, die die Grundschulung schon früher oder auf andere Weise erworben haben.
  • Die Entscheidungen über die Teilnahme werden, wie immer schon, von allen Mitgliedern des LT (in ihrer Funktion als LeiterInnen der Regionalgruppen) verantwortet.  

Bitte klären Sie in Ihren Zuständigkeitsbereichen/innerhalb Ihrer Teams, welche KollegInnen für eine Teilnahme an dem bevorstehenden AK vorzusehen sind; diese sollten sich dann umgehend mit dem beigefügten Vordruck bei der Unfallkasse NRW anmelden.

Die verbindlichen Anmeldungen werden bis zum 24.2.2014 erbeten.

Nach Sichtung der Anmeldungen werden die endgültigen Zusagen als Einladungen von der Unfallkasse NRW erfolgen – in allseitigem Bemühen, diese bis zum 12.3. versenden zu können.

Mit Dank und herzlichen Grüßen

Elmar Undorf
für die AG Fortbildungsplanung des Landesteams

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Aufford  z  Anm  AK_2014 üb. LV.pdf)Einladungsschreiben[ ]70 Kb
Diese Datei herunterladen (Seminaranmeldung_AK 2014.pdf)Anmeldeformular[ ]63 Kb
 
Stellungnahme zur Stellenbesetzung im Landesteam für Schulpsychologische Krisenintervention NRW PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 17. Januar 2014 um 13:27 Uhr

Der Landesverband hat zur Stellenbesetzung im Landesteam für psychologische Krisenintervention Stellung genommen. Der Text ist im Anhang zu finden.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Stellungnahme Landesteam Briefform_1.pdf)Stellungnahme Krisenteam[ ]114 Kb
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 8

Online?

Wir haben 2 Gäste online

Nächste Termine

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute1
mod_vvisit_counterGestern68
mod_vvisit_counterDiese Woche420
mod_vvisit_counterDiesen Monat1740
mod_vvisit_counterAlle121246

Anmelden



Finde uns auf

FB-Logo Facebook